Montag, 18. Juli 2011

Zauberpflanze Rose


Die Zahl der Dichter, die die Rose von der Antike bis zum Heutigen Tag zu beschreiben versucht haben ist endlos. Und so nahm die "Königin der Blumen"zum Teil übermenschliche Formen an. Rosen werden aufgrund  ihrer Assoziaton mit Gefühlen für die Herstellung von Liebesmischungen verarbeitet. Das sehr teure ätherische Rosenöl ist Sinnbild für Liebe und Gefühle und wird  in der Naturkosmetik für reife anspruchsvolle Haut in Cremes, Badezusätzen sowie in  wundervollen Bodylotions und Gesichtswässern verwendet.

Bei der Rose gibt es nur:" Ich liebe diesen Duft oder ich liebe ihn nicht". Hier gibt es kein entweder oder, und wer Rosenduft nicht leiden kann, wird ihn niemals mögen. Das ätherische Öl wird auch als Sterbebegleitöl eingesetzt, weil es für den Sterbenden leichter ist , in die andere Welt zu gehen.

Jetzt aber zu der Hexenpflanze ROSE: ROSA CANINA die Hundsrose war schon in germanischer Zeit hochgeachtet. Das Holz dieser Rose durfte auf keinen Fall auf dem Scheiterhaufen fehlen. In hellen Vollmondnächten sprechen Kräuterweiber oder Kräuterhexen ihre Zauberformeln am liebsten bei einem Rosenbusch.

Habt auch ihr schon mal einem "guten Freund" was erzählt und euch hinterher gewünscht ihr hättet niemals den Mund aufgemacht? Rosenknospen helfen nämlich Geheimnisse zu bewahren. Rosen werden von Hexen und Druiden oft bei Initiationsritualen  benuzt, um ihre Schüler an ihr Versprechen zu erinnern, die Geheimnisse der Gruppe zu wahren. Denkt doch mal an den Film "Der Name der Rose", der ist zwar religiös aufgebaut, aber in Wirklichkeit ist auch die Kirche nichts anderes als ein Zusammentreffen von  Menschen um Rituale abzuhalten. 

Also, wenn auch in einem von euch eine kleine Hexe wohnt, und ihr die magischen Geheimnisse nicht preis geben wollt, dann mischt euch Rosenknospen mit Eichenmoos und Iriswurzel und macht ein tolles Ritual damit.

Übrigens diese Rosenbilder sind alle von meinem wundervollen Kräutergarten.


In einem alten Blumentopf habe ich meine Eule als Wächter der Kräuter. Sie passt auf alles was in meinem Kräutergarten so vorsich geht auf.

So das war einmal was anderes als Seife. Demnächst geht es aber wieder los mit dem Seifensieden. Freue mich schon auf neue Kreationen. Ich werde mich demnächst sehr intensiv mit Kräuterheilkunde sowie dem magischen verschiedener Pflanzen bei euch melden. Bis dahin wünsch ich euch alles erdenklich Gute.
Eure Verena

1 Kommentar:

  1. Hab dir einen Award verliehen.
    Mehr auf meiner Seite.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen